Archiv für die ‘Lernfeld 10’ Kategorie

Art Name Land verbundene Meere Kanal Nord-Ostsee-Kanal Deutschland Nordsee/Ostsee Meerenge Oeresund Dänemark/Schweden Nordsee/Ostsee Meerenge Ärmelkanal Frankreich/GB Nordsee/Atlantik Meerenge Straße von Gibraltar Spanien/Marrokko Atlantik/Mittelmeer Meerenge Bosporus Türkei Mittelmeer/Schwarzes Meer Kanal Suezkanal Ägypten Mittelmeer/Rotes Meer Meerenge Bab el Mandeb Djibouti/Jemen Rotes Meer/Indischer Ozean Meerenge Straße von Hormuz VAR/Iran Persischer Golf/Indischer Ozean Meerenge Malakka-Straße Indonesien/Singapur Indischer Ozean/Südchin. Meer […]

Samstag, Februar 13th, 2010 at 18:36 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Kanäle sind künstlich errichtete Wasserstraßen, natürlich entstandene Wasserstraßen nennt man Meerengen. Kanäle verbinden Meere miteinnader oder Seehäfen mit Meeren. Man unterscheidet 3 verschiedene Arten von Kanälen, spiegelgleiche und wasserscheidenüberwindende Seekanäle. offene Kanäle Beschreibung: sind Kanäle, die Meere ohne Wasserspiegelunterschiede verbinden. Daher kommen diese Kanäle ohne Schleusen aus. Beispiel: Suez-Kanal verbundene Meere: Mittelmeer & Rotes Meer […]

Samstag, Februar 13th, 2010 at 17:44 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Rang Hafen Land Umschlag in Mio TEU 1 Singapore Singapore 23,192 2 Hongkong China 22,427 3 Shanghai China 18,084 4 Shenzen China 16,197 5 Pusan Südkorea 11,840 6 Kaohsiung Taiwan 9,470 7 Rotterdam Niederlande 9,286 8 Hamburg Deutschland 8,087 9 Dubai Vereinigte Arabische Emirate 7,619 10 Los Angeles USA 7,484 11 Long Beach USA 6,789 […]

Samstag, Februar 13th, 2010 at 15:53 | 5 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Rechtsgrundlagen 1924 ratifizierte die BRD die Haager Regeln, in denen unter anderem einheitliche Richtlinien für Konnossemente festgelegt wurden. 1977 entstand das Ergänzungsprotokoll Visby Rules, in dem unter anderem die Haftung modifiziert wurde. Die BRD hat die modifizierte Haftung ins HGB eingearbeitet ohne die Visby Rules selber zu ratifizieren. Haftung: Grundsatz: vermutete Verschuldenshaftung von der Übernahme […]

Freitag, Februar 5th, 2010 at 17:29 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

In der Seeschifffahrt unterscheidet man drei Havareien, die kleine, die besondere und die große Havarei. Die kleine Havarei Sie bezeichnet alle gewöhnlichen und ungewöhnlichen Kosten der Seeschifffahrt, die während eines Transportes anfallen. Hiezu zählen Lotsengeld, Hafengeld, Leuchtfeuergeld, Schlepplohn, Quarantänegelder, Ausreisekosten und ähnliches. Die Kosten der kleinen Havarei trägt alleine der Verfrachter. Die besondere Havarei Sie […]

Freitag, Februar 5th, 2010 at 15:47 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Das Konnossement wird auch Seeladeschein genannt und ist ein Schiffsfrachtbrief. Zudem ist das Konnossement ein Wertpapier bzw. eine Besitzurkunde die anstatt der Ware gehandelt, beliehen und verpfändet werden kann. Bei der Übergabe der Ware wird das Konnossement vom Empfänger unterschrieben und dient so als Ablieferquittung. Weg des Konnossements von der Erstellung bis zur Ablieferung Der […]

Freitag, Februar 5th, 2010 at 15:02 | 1 Kommentar
Kategorien:Lernfeld 10

In der Seeschifffahrt gibt es verschiedene Arten Frachtraum zu buchen. Durch die langen Fahrtzeiten und den ernorm großen Frachtraum eines Schiffes ist der Reeder meist auf mehrere Kunden angewiesen um das Schiff zu befrachten. Die verschiedenen Kunden buchen den Frachraum beim Reeder fest, konditionell oder per Optionsvertrag. Feste Buchung Der Kunde bucht Frachtraum zu einem […]

Freitag, Februar 5th, 2010 at 13:02 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Im Bereich der Seeschifffahrt wird ein Frachtvertrag zwischen Befrachter und Verfrachter geschlossen. Ähnlich wie beim Verkehrsträger Straße auch erhöht sich im Stückgutverkehr die Zahl der möglichen Beteiligten. In der Seefracht gibt es den Ablader, den Verschiffungsspediteur, den FoB-Spediteur, den Schiffsmakler und den Agenten der Reederei. Eine juristische Person kann aber auch mehrere dieser Aufgaben übernehmen. […]

Dienstag, Februar 2nd, 2010 at 17:25 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Vorteile des Containerverkehrs Durch den Container ist die Ware auf dem Transport zusätzlich vor Beschädigung und Diebstahl geschützt. Weniger Verpackungsaufwand als beim losen Transport auf hoher See Schnellerer Umschlag durch größere Ladungseinheiten, daraus resultieren kürzere Lade- und Löschzeiten Durch einheitliche Containergrößen gibt es einheitliche Umschlagstechnik und die Verkehrsmittel für den Vor- bzw. Nachlauf sind auch […]

Sonntag, Januar 31st, 2010 at 12:07 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Bruttoraumzahl: Raumgehalt aller Schiffsräume Innenkante Außenhaut, gemessen in Kubikmetern ohne irgendwelche Abzüge. Das Volumen wird mit einem festen Umrechnungsfaktor multipliziert. Nettoraumzahl: Ist die Summe aller Laderäume (Tankladeraum, Kühl- und Passagierräume) multipliziert mit einem festen Faktor. Die Bruttoraumzahl und Nettoraumzahl dienen zur Vermessung der Schiffe. Aus dieser Vermessung werden Seeschiffe vergleichbar. Zudem richten sich die Abgaben […]

Sonntag, Januar 31st, 2010 at 11:58 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10