Sonderziehungsrecht als künstliche Währung im Transportwesen

November 9th, 2010 | Tags:

Sonderziehungsrecht ist eine künstliche Währung, die nicht gehandelt wird. Der Wechselkurs wird täglich um 12 Uhr in London festgeschrieben. Dieser wird aus einem Währungskorb aus US-Dollar, Yen, Euro und Pfund berechnet. Die Gewichtung der einzelnen Währungen richtet sich nach den jeweiligen Anteilen am Weltexport des jeweiligen Staates bzw. der jeweiligen Staatengemeinschaft. Verantwortlich für alles rund um die künstliche Währung ist der IWF – Internationaler Währungsfond.

aktueller Kurs

Hier findet man unter den einzelnen Jahreszahlen den Kurs zum Euro.

http://www.tis-gdv.de/tis/bedingungen/szr/szr.htm

Keine Kommentare