Beitrag getagged ‘Seerecht’

Rechtsgrundlagen 1924 ratifizierte die BRD die Haager Regeln, in denen unter anderem einheitliche Richtlinien für Konnossemente festgelegt wurden. 1977 entstand das Ergänzungsprotokoll Visby Rules, in dem unter anderem die Haftung modifiziert wurde. Die BRD hat die modifizierte Haftung ins HGB eingearbeitet ohne die Visby Rules selber zu ratifizieren. Haftung: Grundsatz: vermutete Verschuldenshaftung von der Übernahme […]

Freitag, Februar 5th, 2010 at 17:29 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

In der Seeschifffahrt unterscheidet man drei Havareien, die kleine, die besondere und die große Havarei. Die kleine Havarei Sie bezeichnet alle gewöhnlichen und ungewöhnlichen Kosten der Seeschifffahrt, die während eines Transportes anfallen. Hiezu zählen Lotsengeld, Hafengeld, Leuchtfeuergeld, Schlepplohn, Quarantänegelder, Ausreisekosten und ähnliches. Die Kosten der kleinen Havarei trägt alleine der Verfrachter. Die besondere Havarei Sie […]

Freitag, Februar 5th, 2010 at 15:47 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Das Konnossement wird auch Seeladeschein genannt und ist ein Schiffsfrachtbrief. Zudem ist das Konnossement ein Wertpapier bzw. eine Besitzurkunde die anstatt der Ware gehandelt, beliehen und verpfändet werden kann. Bei der Übergabe der Ware wird das Konnossement vom Empfänger unterschrieben und dient so als Ablieferquittung. Weg des Konnossements von der Erstellung bis zur Ablieferung Der […]

Freitag, Februar 5th, 2010 at 15:02 | 1 Kommentar
Kategorien:Lernfeld 10

Seeschiffe müssen in das Schiffsregister des Heimatlands eingetragen werden. Darauf hin wird ein Schiffszertifikat ausgestellt, das zur Führung der Nationalflagge berechtigt. Das Flaggen- und Schiffrecht wird durch gesetzliche Bestimmungen des jeweiligen Staates geregelt. In Deutschland gilt das Flaggenrechtsgesetz. Ausflaggung: Schiffe vieler Reedereien fahren nicht unter der Flagge des Heimatlandes, sondern unter fremder Flagge. Dies sind […]

Sonntag, Januar 31st, 2010 at 11:52 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Für das Schiff: Schiffszertifikat: Urkunde über die Eintragung ins Schiffsregister Klassenzertifikat: Einordnung des Schiffes durch eine Klassifikationsgesellschaft Fahrtenerlaubnisschein von der See-BG Ausrüstungssicherheitszeugnis Genehmigungsurkunde für Seefunk Tagebücher: Schiffs-, Maschinen-, Öl-, Funktagebuch Für die Ladung: Manifeste: Ladeliste Konnossemente: Frachtbriefe Verladescheine Gefahrgutliste Ggf. Desinfektionstest, Sprengstofferlaubnis Für die Besatzung: Musterrolle: Arbeitsverträge, Arbeitsbescheinigungen Arbeitszeitnachweise Seefahrtsbücher Tagebücher: Kranken-, Gesundheits-, Betäubungsmittel-, Unfalltagebuch […]

Samstag, Januar 30th, 2010 at 16:06 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Der Befrachter (Unternehmer, Spediteur) schließt mit dem Verfrachter (Reederei) einen Frachtvertrag ab. Dieser ist ein Konsensualvertrag, der keiner Schriftform bedarf aber meist schriftlich fixiert wird. Meist mit Konnossement als Frachtbrief, dann ist die Schriftform zwingend. Pflichten des Verfrachters: Seetüchtigkeit, Ladetüchtigkeit und Reisetüchtigkeit des Schiffes Verantwortung für die Ladung von der Annahme bis zur Übergabe des […]

Samstag, Januar 30th, 2010 at 15:57 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Die Freiheit der Seeschifffahrt soll es jedem Handelsschiff erlauben: ungehindert auf hoher See zu verkehren den freien Zugang zu den Handelshäfen zu erlangen in den Handelshäfen so abgefertigt zu werden, wie es bei einem dort beheimateten üblich ist – Behandlungsprinzip als Inländer In der Praxis können aber ausländische Schiffe nicht in jedem Hafen der Welt […]

Donnerstag, Oktober 1st, 2009 at 11:27 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10

Küstenmeer – Hoheitsgewässer Das Küstenmeer, auch Hoheitsgewässer genannt, reicht von der Küste aus 12 Seemeilen ins Meer. Im Hoheitsgewässer gelten die Gesetze des Küstenstaates und dessen uneingeschränkte Souveränität. Wirtschaftszone An das Hoheitsgewässer grenzen dann 200 Seemeilen Wirtschaftszone an, die durch eventuelle Festlandsockel erweitert werden können. In der Wirtschaftszone gilt nicht die Souveränität des Küstenstaates, jedoch […]

Mittwoch, September 30th, 2009 at 11:27 | 0 Kommentare
Kategorien:Lernfeld 10
TOP